Jetzt wird’s bunt – Schulprojekt der Klasse S3b

Einen Realitätsbezug in der Schule zum Thema bildnerisches Gestalten lässt sich nicht immer einfach herleiten. Da bot sich die graue Hausmauer der Oase für eine einmalige Gelegenheit an. Schülerinnen und Schüler der Schule Bünzmatt bemalten in diesem Projekt unsere Oase und stellten ihre gestalterischen Künste unter Beweis.

Unsere Oase erhielt ein auffälliges Facelifting. Die Klasse S3b unter der Leitung von Claude Hasler gab Vollgas und verwandelte unsere Oase in eine richtige Oase. Mit Pinsel, alten Kleidern und viel Farbe ausgerüstet verliessen die SchülerInnen ihr Klassenzimmer und bemalten während einigen Lektionen unsere Südfassade Stück für Stück. Von einfachen Skizzen auf Papier, über selbstgefertigte Schablonen hin zur Farbkomposition, die Schülerinnen und Schüler waren gefordert. Schnell wussten sie die Arbeit in Arbeitspakete zu unterteilen und auf Arbeitsgruppen zu verteilen. Koordination und Teamwork war gefragt. Mit viel Begeisterung und gutem Auge fürs Detail verwandelten sie die graue Oberfläche in ein wahres Kunstwerk. Neben dem Spassfaktor, lernten sie die Tücken und Herausforderung bei der Umsetzung von Skizzen in die Realität kennen. Sie erlernten neue Praktiken und Methoden und freundeten sich mit dem Handwerk eines Malers an.

Ein herzliches Dankeschön und Kompliment an die Klasse S3b aus dem Bünzmatt. Wir sind begeistert und freuen uns jedes Mal, wenn wir zur Oase fahren. Ihr habt eine Wahnsinnleistung gezeigt. Hierzu auch einen herzlichen Dank an Claude Hasler für die ganze Organisation und die kreative Umsetzung.

Ohne Farbe kein Gemälde. An dieser Stelle möchten wir dem Malergeschäft und Spritzwerk Hans Stöckli in Bünzen ebenso unseren Dank für das Sponsoring der Farbe aussprechen. Erst durch diese Spende konnte dieses Projekt überhaupt realisiert werden.

Herzlichen Dank.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.